Angst vor dem Frauenarzt

Angst vor dem Frauenarzt – Mit diesen Tipps ohne Angst zum nächsten Termin

Ein Termin beim Arzt ist für viele Menschen mit einer gewissen Angst verbunden. Besonders beim Frauenarzt fühlen sich viele Frauen unwohl. Ein gewisser Respekt vor dem Besuch beim Frauenarzt ist dabei natürlich nicht verwunderlich, da schließlich sehr persönliche Bereiche untersucht werden. In aller Regel sind Ängste aber unbegründet, da die Routineuntersuchung frei von Schmerzen abläuft und Gewissheit über den Zustand des eigenen Körpers schafft. Damit auch Sie die Angst vor dem Frauenarzt überwinden können, haben wir in diesem Beitrag einige Tipps zusammengetragen. Als Frauenärztin in Düsseldorf können wir Ihnen aber schon gleich zu Beginn sagen, dass es keinen Grund gibt, um vor uns bzw. dem nächsten Termin Angst zu haben!

Ursache der Angst finden

Um eine Angst zu überwinden, muss zunächst die Ursache gefunden werden. Fragen Sie sich also im ersten Schritt, wovor Sie genau Angst haben. Nur selten sind Ängste grundsätzlich und allgemein, häufig beziehen sie sich auf bestimmte Facetten oder Aspekte. Es gibt immer einen oder mehrere Faktoren, die als Ursache der Angst identifiziert werden können. Um diese Ursachen zu finden, müssen Sie ehrlich mit sich und Ihren Gefühlen sein. Die Wahrheit kann manchmal unangenehm oder unschön sein. Dennoch ist es wichtig, dass Sie sich klar werden, warum die Angst besteht.

Hinweis: Oft ist es schon ausreichend, sich Ängste bewusst zu machen. Aus einer allgemeinen, diffusen Angst kann man in aller Regel die genauen Auslöser ableiten. Wenn man sich dann mit den genauen Ursachen beschäftigt, gelingt es leichter bestehende Ängste abzulegen.

Scham als häufige Ursache für Angst vor dem Frauenarzt

Bei einer Untersuchung beim Frauenarzt stehen oft die intimsten Körperstellen im Fokus. Für viele Frauen ist daher das eigene Schamgefühl der Auslöser für Angst. Oft erleben wir, dass sich Frauen besonders über Körperbehaarung und Gerüche sorgen. Aber interessiert den Frauenarzt tatsächlich, wie häufig Sie Ihren Intimbereich rasieren? Als Frauenärztinnen können wir diese Frage aus erster Hand beantworten. Nein! Obwohl grundsätzliche Körperhygiene für beide Seiten angenehmer ist, sind Körperbehaarung oder ganz natürliche Gerüche vollkommen normal und werden vom Frauenarzt gar nicht wahrgenommen. Frauenärzte sind professionelle Mediziner und kennen durch Ihre Erfahrung mit vielen Patientinnen so ziemlich jede vorstellbare Art von Körperbehaarung. Angst oder Scham sind daher absolut unbegründet.

Angst? Erzählen Sie dem Arzt davon!

Falls Sie die Angst im Kopf nicht vollständig abstellen können, ist es immer eine gute Idee, dies beim Termin mitzuteilen. Wenn der Frauenarzt von einer gewissen Angst weiß, ist es viel einfacher auf Sie und Ihre Bedürfnisse einzugehen. Oft hilft auch ein anfängliches Gespräch über die Ängste dabei, diese zu überwinden. Allgemein wird die Behandlung oder Untersuchung bei Angstpatientinnen mit mehr Vorsicht durchgeführt. Wir klären in einem solchen Fall noch genauer über die nächsten Schritte auf und lassen die Patientin zu jeder Zeit genau wissen, was wir gerade tun. Ängste sollten also nicht verschwiegen werden. Erzählen Sie Ihrem Frauenarzt davon!

Terminvereinbarung und der Zyklus

Einen Termin beim Frauenarzt zu haben, wenn die Monatsblutung besonders stark ist, kann zusätzlich zu Unwohlsein beitragen. Obwohl auch das für Ihren Arzt grundsätzlich keine Rolle spielt, können Sie schon bei der Terminvereinbarung darauf achten, dass Sie den Termin nicht auf einen Tag legen, der aus Ihrer Erfahrung mit einer starken Blutung einhergeht.

Frauenärztin in Düsseldorf

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Beitrag geholfen hat und Sie nun etwas weniger Angst vor dem Besuch beim Frauenarzt haben. In unserer Privatpraxis in Düsseldorf achten wir darauf, dass wir Ihnen ein entspanntes und angenehmes Umfeld bieten, um den Besuch bei uns ohne Stress zu ermöglichen. Besonders für Angstpatientinnen haben wir mit unserem Praxiskonzept eine etablierte Herangehensweise gefunden, die von unseren Patientinnen sehr gut angenommen wird. Haben Sie Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren? Kontaktieren Sie uns gerne. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.