ULTRASCHALL DIAGNOSTIK

Dopplersonographie:

Mit der Dopplersonographie kann die Richtung und die Geschwindigkeit fließenden Blutes mit Hilfe von Ultraschallwellen dargestellt werden (Hämodynamik). Dies bietet die Möglichkeit den Blutfluss zwischen Gebärmutter, Plazenta und Fetus zu beurteilen. Fetale arterielle und venöse Gefäße werden zur Beurteilung der Kreißlaufsituation untersucht.

Bei der Farbdopplersonographie wird das strömende Blut durch farbige Codierung sichtbar gemacht. Damit gelingt eine gute Darstellung des Verlaufs der Blutgefäße und der Blutflussrichtung.

3D/4D-Sonographie:

Die plastische dreidimensionale Darstellung der Oberfläche z.B. des Gesichtes wird durch spezielle Bildrekonstruktion in schnellen Rechner erreicht. Viele dünne Schnittebenen (2D) werden zu einer gemeinsamen dreidimensionalen Sichtweise zusammengeführt.

Das Ziel ist die Wahrnehmung des Feten in der von uns gewohnten Betrachtungsweise (räumliches Sehen). Dadurch ist zum einen eine genauere Diagnostik bei bestimmten Fragestellungen möglich, zum anderen aber eine für die werdenden Eltern faszinierende Darstellung ihres ungeborenen Kindes.

Nicht immer ist ein 3D/4D-Ultraschall möglich, denn gute Untersuchungsbedingungen, sowie eine optimale Lage des Kindes sind Vorraussetzung. Wenn die Darstellung gelingt, stellen wir Ihnen gerne eine CD mit Bildern Ihres Kindes zusammen.